Bild von Felix Morgenstern 12 Jahre

Michael Kloß
Zahnarzt & Heilpraktiker

Prenzlauer Allee 192
10405 Berlin

Tel.   030/44 65 27 40
Tel.   030/44 23 976

Behandlungszeiten

Mo
8 - 12   15 - 19 Uhr
Di
9 - 13   16 - 18 Uhr
Mi
9 - 11   13 - 19 Uhr
Do
8 - 13   15 - 18 Uhr
Fr
9 - 14 Uhr

und nach Vereinbarung

Unsere
Tätigkeitsschwerpunkte

Kinderzahnheilkunde
Psychosomatik
Homöopathie


Keine Angst :-)

Eine leichte bis mittelschwere Angst vor dem Zahnarzt-
besuch empfinden 75 Prozent der bundesdeutschen Erwachsenen. 15 Prozent leiden überdurchschnittlich und nur...

Bach - Blütentherapie

Was haben Bach-Blüten mit unserem Gemüt zu tun? Wir leben in einer Welt voller Stress und Hektik. Wenn wir dann morgens aufstehen, sitzt uns schon vor dem Frühstück der Leistungsdruck im Nacken...

Noch keine Webseite? Wir machen das für Sie!

Bach-Blüten Therapie

Bach-Blüten Therapie

Was haben Bach-Blüten mit unserem Gemüt zu tun?

Wir leben in einer Welt voller Stress und Hektik. Wenn wir morgens aufstehen, sitzt uns schon vor dem Frühstück der Leistungsdruck im Nacken, weil wir nicht wissen, wie wir die vielen Termine auf die Reihe kriegen. Weil der Kindergarten kurzfristig geschlossen wurde und die lieben Kleinen nicht allein zu Hause bleiben können, der Chef kurz vor Feierabend noch eine wichtige Besprechung für den nächsten Tag geplant hat, die auch noch bestens vorbereitet sein muss. Weil immer irgend etwas anliegt, was uns zur Eile treibt, unsere ganze Kraft fordert. Ab und zu sticht es in der Brustgegend, der Magen drückt oder unerklärlicher Durchfall stellt sich ein. Was solls, denken wir - es ist doch gleich wieder vorbei. Höchster Einsatz ist zu jeder Zeit gefragt. In jeder Branche. Von jeder Frau und von jedem Mann. Und wenn die ganze Nacht hindurch gearbeitet wird. Ein gutes Make-up kaschiert doch problemlos die Zeichen unbändiger Müdigkeit. Und ein maßgeschneiderter Anzug lässt eine kaputte Figur immer noch in Form erscheinen. Müde sein, schlappmachen, krank sein - das ist nicht drin! Das darf ich nicht zugeben. Und bitte lächeln! Auch wenn es noch so schwerfällt. Wer da nicht mitzieht, der bleibt zurück. Am Frühstückstisch sozusagen. In jedem Lebensbereich werden wir mit Normen, Ansprüchen und allgemeinen Idealen konfrontiert, die unseren ureigensten Vorstellungen entgegenstehen. Höher, schneller, weiter, besser und reicher sind die Zauberworte, die uns anspornen. Dabei fragen wir uns selbst gar nicht, ob wir das alles wirklich wollen.

Wir folgen nur, ohne tiefer nachzudenken, einem allgemeinen Leitbild. Wir schwitzen im Fitness-Studio, stylen unsere Körper, probieren eine Diät nach der anderen aus, um ja dem Schönheitsideal wenigstens etwas zu entsprechen. Wer will sich denn noch sehen lassen mit fünf Kilo über Idealgewicht? Spätestens beim nächsten Jo-Jo-Effekt sind wir dann frustriert und deprimiert. Unser Körper aber ist einfach nur entsetzt darüber, was wir ihm wieder mal angetan haben. Er reagiert nun überstürzt und lagert alles in die Fettzellen wieder ein, was er während der Diät hergeben musste. Und noch etwas mehr. Hat der Nachbar ein neues Auto, dann muss auf unserem Grundstück auch bald ein neuer Wagen stehen. Geht doch alles. Und Schulden gehören schließlich zum guten Ton. Aber die schlaflosen Nächte, die nervöse Anspannung, weil die Umschuldung nicht so klappt, all das nagt an unserer Gesundheit. Naht die Midlife-Crisis, werden wir panisch und halten Ausschau nach einer ganz jungen Frau. Oder wir sparen alles Taschengeld, um das Gesicht zu liften. Aber, um Gottes Willen, erfahren darf das niemand! Wir glauben die Fassade bewahren zu müssen, auch wenn es uns noch so dreckig geht. Kurzum - es ist der alltägliche Wahnsinn, durch den wir in Konflikt mit unserer ganz persönlichen Natur, mit unserer Seele geraten. Und so fühlen und denken wir etwas ganz anderes als wir nach außen hin zeigen. Es entstehen Disharmonien, die unser Gemüt beeinflussen. Sie äußern sich als Ängste, Kummer, Mutlosigkeit, Unruhe. Negative Gedanken beherrschen das Denken. Dauernde Erschöpfung, Aggressivität, Neid, Intoleranz und Unzufriedenheit mit uns und der Welt sind nur einige Zustände, die uns schließlich krank machen können.

Mit solchen negativen Seelenzuständen der menschlichen Natur hat sich schon vor gut 70 Jahren der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) beschäftigt. Obwohl er Schulmediziner war, hatte er erkannt, dass Krankheiten nur ganzheitlich geheilt werden können, also nur dann, wenn sich Körper Geist und Seele in Einklang befinden. Ziel seiner Therapie war folglich die seelische Harmonie bei seinen angeschlagenen Patienten wiederherzustellen. Er machte sich auf die Suche und fand auf den Feldern und Wiesen seiner Heimat 38 Blüten von wild wachsenden Pflanzen und Bäumen, aus denen er heilende Essenzen herstellte, die als Bach-Blüten in der ganzen Welt bekannt sind. Mit diesen Tropfen behandelte er erfolgreich alle von ihm beobachteten Gemütszustände. Nach mehrwöchiger Einnahme dieser Naturgaben fanden die Menschen zurück zu innerem Gleichgewicht, zu Ausgeglichenheit, zu mehr Lebensqualität. Die Persönlichkeit wurde stabiler und damit auch die Widerstandskraft gegen seelische Störungen und deren körperliche Erscheinungen. Edward Bachs Blütenessenzen haben in unserer Zeit nichts von ihrer Bedeutung verloren. Im Gegenteil. Sie sind wertvolle Helfer aus der Natur, um mit den Problemen in unserer Zeit besser fertigzuwerden und Krankheiten vorzubeugen.

©2007 Felicitas Morgenstern
(Autorin, Journalistin und Heilpraktikerin)

 


INNERER FRIEDEN UND
HARMONIE SIND DIE GRÖßTE
HILFE ZUR GENESUNG
Dr. Edward Bach

Ein Blüten-Beispiel:

Sie heißt Mimulus und wächst an den Ufern von Flüssen und Bächen. Wenn man sich ihre gelben Blüten mit den roten Tupfen darauf anschaut, erkennt man ein schelmisches Gesicht mit einer herausgestreckten Zunge. Die Keckheit ist es wohl, mit der die Gefleckte Gauklerblume, wie Mimulus auch noch heißt, gut durchs Leben kommt. Es macht ihr Wesen aus, dass sie nicht vor Neuem zurückschreckt und Schwierigkeiten meistert. Und genau diese Eigenschaft ist es, die ängstlichen Menschen Mut machen kann. Sie hilft bei Lampenfieber und Prüfungen, und sie gibt uns die Kraft Konflikte auszutragen.

Anwendungsgebiete der Bach-Blütentherapie:

1.) Seelische Grundvorsorge
Wünsche nach Bewusstseinsentwicklung, Harmonisierung disharmonischer seelischer Verhaltensmuster wie Eifersucht, Resignation, mangelnde Durchsetzungskraft

2.) Akutbehandlung psychischer Stresssituationen und Lebenskrisen z.B.
Beziehungskonflikte, Arbeitsplatzverlust, Erziehungsprobleme

3.) Begleitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten
(ergänzend zur Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker) bewährt u.a. bei Schlafstörungen, schulischen Konflikten, Neurodermitis, Psoriasis, bei kindlichen Entwicklungsstörungen, zur seelischen Nachsorgebehandlung bei Operationen sowie bei leichten und schwerwiegenden Krankheiten wie Krebs und Herzinfarkt.